Gedenkstätte Frauenzuchthaus Hoheneck


Das ehemalige Frauengefängnis Hoheneck hat als historischer Gebäudekomplex eine nationale Bedeutung für die Auswirkungen der SED-Diktatur und steht aufgrund seiner baugeschichtlichen und landschafts- bzw. ortsbildprägenden Bedeutung unter Denkmalschutz. Bei dem Areal handelt es sich um die einzige durchgängig betriebene Strafvollzuganstalt für Frauen in der DDR.

In den Aufarbeitungsbemühungen der SED-Diktatur wird die Gedenkstätte Frauenzuchthaus Hoheneck eine herausragende Rolle einnehmen. Sie ist Gedenk- und zugleich Lernort, in dem vor allem Schüler und Jugendliche ihre eigenen Wertvorstellungen analysieren und anhand der Betrachtung des menschenverachtenden Haftalltags der inhaftierten Frauen ihre eigene Teilnahme an der Gestaltung einer demokratischen Gesellschaft hinterfragen können.

Neben der Funktion als Lernort sollen in Hoheneck die Opfer in angemessener Weise gewürdigt werden. Die Gedenkstätte versteht sich als Anlaufpunkt für die zahlreichen betroffenen Frauen. Hier soll ihre Geschichte für die Nachwelt gesichert werden, so dass das Unrecht nicht in Vergessenheit gerät.

Seit Juli 2019 werden aufgrund von Baumaßnahmen zur Errichtung der Dauerausstellung zur Gedenkstätte Frauenzuchthaus Hoheneck vorerst keine Führungen mehr durchgeführt. Nach Beendigung der Baumaßnahmen ist der Zellentrakt des ehemaligen Frauengefängnisses wieder in vollem Umfang begehbar. Wann dies sein wird, können wir allerdings zum jetzigen Zeitpunkt nicht sagen. Neuigkeiten erfahren Sie zukünftig hier oder auf www.gedenkstaette-hoheneck.de. Wir danken für Ihr Verständnis.

Spenden
Gern können auch Spenden zum Erhalt der Gedenkstätte getätigt werden.
Die Bankverbindung für die Spenden der Gedenkstätte lautet:
Stadtverwaltung Stollberg
Erzgebirgssparkasse
IBAN: DE31 8705 4000 0725 0317 35
BIC: WELADED1STB
Verwendungszweck: "Spende Gedenkstätte Hoheneck"
Die Angabe des Verwendungszweckes für eine exakte Zuordnung ist dringend erforderlich.
Auf Wunsch kann eine Spendenquittung erstellt werden. Dazu benötigen wir die Adresse des Spenders.

Kontakt
Stadtverwaltung Stollberg
Interimsbüro
Gedenkstätte Frauenzuchthaus Hoheneck
Herrenstraße 5
09366 Stollberg

Tel.: 037296 440416
Fax: 037296 440450

Mobil: 01 71 / 4 94 05 49

E-Mail: b.eichhorn@stollberg-erzgebirge.de

Impressionen

Mehrere Schließfächer, eines davon offen
Innenbereich des ehemaligen Gefängnisses
Innenbereich des ehemaligen Gefängnisses
Gang in einer oberen Etage des Gefängnisses
Toiletten im ehemaligen Gefängnis, Bild in schwarzweiß
Toilette im ehemaligen Gefängnis, Bild in schwarzweiß
Toiletten im ehemaligen Gefängnis
Duschen im ehemaligen Gefängnis
Künstlerisches Bild mit zwei halbverdeckten Frauenköpfen
Grüne Zellentür
Blaue offene Zellentür mit Blick in eine Zelle
Zelle mit Gitterstäben
Zellenfenster mit Blick nach draußen
Zwei verschlossene Zellentüren
Versammlungsraum des ehemaligen Gefängnisses
Flur des ehemaligen Gefängnisses mit Stahltreppe nach oben
Blick durch einen Türspion in das Innere einer Zelle
Kirchturm hinter der Gefängnismauer
Plakat mit Soldaten. Darauf steht `Für unsere Sicherheit`
Mehrere Doppelstockbetten in einer Zelle
Ein Gang im ehemaligen Gefängnis